Begegnungen – Gabriele Frosch meets Freifrank

“Jede Begegnung lädt uns ein zu uns selbst.” (Ernst Ferstl)

Ausstellung vom 29. November bis 20. Dezember in Weilheim

Begegnungen – Gabriele Frosch meets Freifrank

Finissage-Feier am 20. Dezember um 19:00 Uhr “Begegnungen – Gabriele Frosch meets Freifrank” mit Gemeinschaftskunstwerk

Zur Finissage luden wir – Gabi Frosch und Freifrank – ein, mitzuerleben, wie ein gemeinschaftliches Kunstwerk entstehen kann. Gemeinsam mit Monika Funk, Leiterin der Mehrgenerationshauses, begrüßten wir die Gäste und erklärten unseren Ansatz für das kollektives Gestalten eines Bildes: “Allein das Werk als Kommunikations-Raum – aus einer Ich-Situation in die Wir-Kreation – sich erleben in der Lebendigkeit des Neuen und Unerwarteten – Emergenz entstehen und wirken lassen”. Auf diese Weise motiviert haben alle Gäste gerne Gebrauch gemacht von der Möglichkeit, sich selbst dabei einzubringen. Um mit einer guten Grundlage beginnen zu können, hatten Gabi und ich die Leinwand vorbereitet und erste Schichten mit Zeichenkohle und Arcylfarbe gesetzt.

Zeitraffer: So entstand das Gemeinschafts-Kunstwerk

Versteigerung des Kunstwerks zugunsten des Mehrgenerationenhauses geplant

An dem Finissageabend entstand innerhalb von zweieinhalb Stunden ein wundervolles spontanes Gemeinschaftkunstwerk, ohne vorherige oder sonstige Absprachen aber mit viel Freude und Lust am Erleben von spontaner Kreativität. Das so entstandene Bild im Format 100 x 100 cm soll im Frühjahr durch das Mehrgenerationenhaus Weilheim öffentlich versteigert werden. Diese Einrichtung ist ein Begegnungsort für Menschen aller Generationen. Hier entsteht Gemeinschaft über alle sprachlichen und kulturellen Grenzen hinweg – zwischen Alt und Jung, Alteingesessenen und Neuzugezogenen. Der Erlös kommt dem Mehrgenerationenhaus zu.

 

Vernissage am 20. Dezember, ab 19:00

Zahlreiche Gäste, darunter Weilheims erster Bürgermeister Markus Loth, Stadträtin Ragnhild Thieler sowie Stadtrat Karl-Heinz Grehl, kamen am Freitag, den 29.11., zur Ausstellungseröffnung von „Begegnungen – Gabriele Frosch meets Freifrank“ ins Atelier Frank Fischer in die Obere Stadt. Auf 120 qm Ausstellungsfläche zeigen wir sowohl gemeinsam gemalte, wie auch jeweils eigene Werke – von abstrakt bis figürlich, von intuitiv bis expressiv. Dabei sind viele aktuelle Werke aus diesem Jahr zu sehen.

In der offiziellen Begrüßung führten wir ein in unsere Arbeitsweisen und schilderten das Entstehen der gemeinsamen Kunstwerke, welches Gabriele als „zukunftsweisend“ bezeichnete. Ich stellte Gabriele Frosch vor „als eine Künstlerin, die sehr intuitiv herangeht und sich vom Entstehungsprozess leiten lässt“. Was ich bei Ihr sehr faszinierend finde ist, dass daraus kontinuierlich Werke entstehen in einer kompositorisch-ästhetischen Qualität, als wären sie von Beginn an völlig durchgeplant. Diese Ergebnisse erreicht sie, weil sie im Umgang mit formalen Prinzipien, mit Flächen, Linien und Farben, unglaublich stilsicher ist. In ihrem Farbaufbau betritt sie in gekonnter und kreativer Manier immer wieder neue Welten.

Ausstellung zeigt ein breites Spektrum unserer Malerei bis 20. Dezember 2019

Gabriele Frosch bezeichnete mich „sowohl als Künstler, wie auch als Mensch, radikal und offen“ und fuhr fort: „Seine Bilder sind intensiv, herausfordernd oder auch irritierend – radikal eben. Sie leben von Angedeutetem, Fragmentiertem und auch von den „magischen Zeichen“, die sich wie ein roter Faden durchziehen. Sicher im Umgang mit vielfältigen Stilmitteln und gleichermaßen offen für das Unbekannte lässt er sich überlagernde Flächen, Formen und Konturen erscheinen und im selben Moment scheinbar auflösen.“ Im Anschluss begeisterte Sängerin, Musikerin und Klangtherapeutin Esther Gleede an der Gitarre mit ihrer warmen Stimme die Besucher.

Unsere Ausstellung zeigt ein breites Spektrum unserer Malerei und läuft bis 20. Dezember. Geöffnet ist sie jeden Donnerstag und Freitag von 15:00 bis 19:00 und nach Absprache. Zusätzlich laden wir montags ab 18:00 Uhr zu einer “gemütlichen Feierabend-Begegnung” ein.

  • Finissage am 20. Dezember, ab 19:00
  • Dauer der Ausstellung: bis 20. Dezember
  • Öffnungszeiten: Do/Fr 15:00 bis 19:00 Uhr und nach Absprache
  • Montags (2.12., 9.12 und 16.12.) 18:00 bis 20:00 Uhr: Feierabend-Begegnung

Atelier Frank Fischer, Obere Stadt 8, 82362 Weilheim, Tel. 0881-12888390